Haus oder Wohnung geerbt – und jetzt?

Eigentumswohnung geerbt und jetzt? Haus mit Darlehen geerbt? Sie haben ein Haus geerbt und möchten dieses verkaufen? Kommen Ihnen diese Fragen bekannt vor?

Erbschaftsimmobilien gehören zu den wirtschaftlich und emotional bedeutendsten Vermögenswerten.

Wenn im Erbfall eine Immobilie an mehrere gesetzliche Erben oder an testamentarisch bestimmte Erben vererbt wird, kann dies sehr konfliktbelastet sein. Die Immobilie kann schlecht in mehrere gleich große Stücke geschnitten werden. Die Erbengemeinschaft muss jede anfallende Entscheidung einvernehmlich treffen:

  1. Soll das Haus verkauft verkaufen? Wenn ja, an wen und zu welchem Kaufpreis?
  2. Soll das Haus vermietet werden? Wenn ja, an wen und wie viel Miete verlangen wir?
  3. Kann man das Haus oder das Grundstück fair aufteilen?

Auch die schönste Immobilie kann zum Albtraum werden, wenn sich die Erbengemeinschaft nicht auf das weitere Vorgehen einigen kann. Dieser Prozess kann sich über Monate, gar Jahre hinziehen. Durch diesen Konflikt der Miterben steigt das finanzielle Risiko für alle der Erbengemeinschaft:

  • Eine lange leerstehende Immobilie lockt Randalierer an, die Ihre Immobilie beschädigen. Diese Schäden müssen Sie zu gleichen finanziellen Teilen instand setzen lassen.
  • Auch wenn die Immobilie unbewohnt ist, fallen stetig Betriebskosten und Gebühren für das Objekt an.

Finden Sie zeitnah eine gemeinsame, einvernehmliche und faire Lösung. Lassen Sie sich von unseren unvoreingenommenen Ansprechpartnern beraten.

Immobilie vermieten

Haben Sie – als Alleinerben – oder auch die Erbengemeinschaft gemeinsam entschieden, die geerbte Immobilie zu vermieten, ist dies möglich. Damit der gemeinschaftlichen Vermietung nichts im Weg steht, sollten Sie jedoch zunächst den Zustand der Immobilie überprüfen:

  • Muss das Objekt saniert/renoviert werden?
  • Oder reichen kleinere Schönheitsreparaturen?

Für diese Kosten, andere Verbindlichkeiten und auch anderen (finanziellen) Risiken haften Sie als Erbengemeinschaft, abhängig von dem Erbanteil des Eigentümers, der ins Grundbuch eingetragen worden ist.

Um Sie als Erbengemeinschaft vor Mietnomaden zu schützen, beraten wir Sie gerne und stehen Ihnen bei der Auswahl potentieller Mieter mit Rat und Tat zur Seite. Gerne vermitteln wir Ihre Immobilie auch an solvente Mietsuchende aus unserer Kundenkartei. Gemeinsam mit anderen erfahrenen Immobilienexperten – Fachanwälten für Erbrecht und Steuerrecht, Notaren und anderen regionalen Handwerksbetrieben – verhelfen wir Ihnen zu einer zeitnahen und einvernehmlichen Lösung.

Immobilie verkaufen

Eine weitere Alternative, wenn Sie eine Immobilie erben, ist der Verkauf der Immobilie. Dies kann eine zeitnahe und gute Lösung sein, wenn Konflikte innerhalb der Erbengemeinschaft bereits vorprogrammiert sind. Trotz eines guten Verkaufspreises, müssen teilweise noch bestehende Grundschulden und Hypotheken bedient werden. Ebenso können bestehende Darlehen dazu führen, dass Sie Vorfälligkeitsentschädigungen entrichten müssen. All dies sollte bei der Entscheidung des Verkaufs einer Immobilie bedacht werden. Manchmal kann es finanziell gewinnbringender sein, die Immobilie zunächst zu vermieten und erst nach Auslauf des Darlehens zu verkaufen.

Fritze-Immobilien bietet Ihnen kompetente Ansprechpartner, welche Sie in allen Fragen rund um die Erbimmobilie beraten und unterstützten. Wir helfen Ihnen, innerhalb von 48 Stunden einen realistischen Wert Ihrer Immobilie zu ermitteln und so zeitnah Lösungen mit Ihnen – auch Erbengemeinschaften – zu arbeiten.

Unsere Leistungen auf einen Blick

Kontaktieren Sie uns

Sören Fritze

Geschäftsführender Gesellschafter
"Qualität kommt von Qualifikation"




    Sie befinden sich auf der Seite: Haus oder Wohnung geerbt – was jetzt?

    ×

    Hallo!

    Gerne können Sie uns hier schreiben.

    ×